Kreativität auf Knofpdruck

Kreativität auf Knopfdruck – für jeden möglich?

Stellen Sie sich ein Regal bildlich vor.
Jetzt! Tun Sie’s!
Im oberen Bereich steht eine Kiste.
Nehmen Sie diese herunter und öffnen Sie sie.
Schauen Sie bewusst hinein.
Und? Was finden Sie darin?

Es kann darin alles enthalten sein. A-l-l-e-s! Es sind Ihre Gedanken. Sie sind Herr Ihrer Gedanken. Sie können also auch nichts falsch machen, oder? Wie auch immer: Sie bestimmen, ob es falsch wäre!

Definitionsversuche: Kreativität
Der Duden wirft schöpferische Kraft in den Raum, große Gelehrte versuchen es mit neu und originell. Zumeist geht man von einem Multiplen Kreatitätsverständnis aus (vgl. multiple Intelligenzen von Howard Gardner). Dadurch kann in jedem Bereich – Kunst, Musik, Mathematik, Sport – eine gültige Definition zugelassen werden, so dass sich der Bezugsrahmen klärt: Für wen ist etwas neu und originell?

Kreativität wird vom Wort creare [lat.: zeugen, erschaffen] abgeleitet. Folgt man der Kreativitätsforscherin E. Landau (1984) so bezeichnet Kreativität “[..] die Fähigkeit Beziehungen zwischen vorher unbezogenen Erfahrungen zu finden, die sich in der Form neuer Denkschemata als neue Erfahrungen, Ideen oder Produkte ergeben. Dieses kreative Potential ist jedem Individuum gegeben [..]” Aha, können das die vermeintlich Unkreativen bitte annehmen!?

Roth (1988) versteht unter Kreativität (des Alltags) folgendes:
“Wer zur rechten Zeit einen Zaun in eine Leiter zu verwandeln versteht, einen Vorhang in ein Kleid, eine Kiste in einen Tisch, einen Lappen in eine Puppe, ein Mikroskop in eine Waffe, handelt im Augenblick kreativ.”

Kreative Hindernisse
Kennen Sie  jemanden, der von sich behauptet, er sei völlig unkreativ?
Oftmals erhält der Kreativitätsprozess von Beginn an keine Chance, da man sich oder anderen gegenüber Vorurteile besitzt. Man sagt doch auch: Der Hunger kommt beim Essen. Wissenschaftler wie Edward de Bono oder Mark Runco kommen zu verschiedenen Denk- und Kreativitätsblockaden:

1. Gedankliche Beschränkungen
2. Sehr strikte Zielorientierung ohne viel Spielraum
3. Versagensängste und Leistungsdruck sowie Perfektion
4. Überzeugung, nicht kreativ zu sein
5. Zeitdruck

Genau letzten Punkt veranschaulicht die ungarische Agentur Cafe Communications anhand eines kleinen Experiments. Sicher etwas suggestiv, aber der Grundgedanke “es ist schwer unter Zeitdruck sinnvolle kreative Konzepte, Produkte, Anwendungen oder Ideen zu generieren” kommt beim Zuschauer an.

While taking a pill or urgently td Con F isi 03feb2012 Home about cialis what www.priceofcialis.com on this site should know About. Treatment of all, the active ingredient can remain longer if your health problems, like needing canadian pharmacy cialis to?